Jeder Cent kommt zu 100% an

bread & water garantiert, dass 100% der Spenden dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Bei den Menschen, die täglich mit den Gedanken aufwachen, wie sie an diesem Tag zu essen oder zu trinken bekommen. Bei den Kindern, deren Eltern nicht über ausreichende Mittel verfügen, um die schulische Ausbildung zu garantieren. Bei kranken Menschen, die sich keinen Arztbesuch oder Medizin leisten können, und die ohne Unterstützung leiden oder gar sterben müssen.

Die Initiative zur Gründung des Vereins bread & water ging von Jörg Prüfer aus, aus, der eine Hilfsorganisation schaffen wollte, bei der die zur Verfügung gestellten Mittel sinnvoll und nachhaltig für die Projekte verwendet werden. Bereits vor 10 Jahren hat er die Dominikanische Republik bereist und schon zu seiner noch aktiven Unternehmerzeit immer wieder mit verschiedenen Aktionen versucht, das Leid vor allem der Kinder ein wenig zu mildern. Seit dem Verkauf seines Unternehmens in Deutschland im Jahre 2016 lebt er in der Dominikanischen Republik und widmet sich mit voller Leidenschaft den unterschiedlichen Projekten von bread & water. 

Zahlreiche weitere Mitglieder des Vereins aus unterschiedlichen Ländern verbringen ebenfalls den größten Teil des Jahres in der Dominikanischen Republik, um vor Ort mit persönlichem Einsatz aktiv zu sein und den Einsatz der Mittel persönlich zu kontrollieren.